» NABU-MKK.de » NABU » Werbekampagne

Die Natur braucht Freunde

Naturschutzbund startet groß angelegte Werbekampagne

Werbeteam des NABUSie pflegen Streuobstwiesen, kümmern sich um die Renaturierung und Erhaltung von Gewässern, bauen Nisthilfen für bedrohte Vogelarten und informieren in Vorträgen und Exkursionen über die heimische Tier-und Pflanzenwelt. Gleichzeitig werden in Kinder- und Jugendgruppen die Heranwachsenden an die Natur heran geführt. Um den zunehmenden Aufgaben auch zukünftig gewachsen zu sein, braucht der Naturschutzbund NABU weitere Unterstützung aus der Bevölkerung. Deshalb soll eine große Werbeaktion helfen, die Zahl der Unterstützer/-innen zu vergrößern.

An vielen Haustüren werden in den nächsten Wochen NABU-Mitarbeiter um Unterstützung für die lokale Naturschutzarbeit werben. „Der praktische Naturschutz stößt in der Bevölkerung auf eine große Akzeptanz. Der NABU will nun Leute konkret ansprechen und um Unterstützung seiner ehrenamtlichen Arbeit bitten“ erklärt Franz-Josef Jobst vom NABU-Kreisvorstand. Nicht nur tatkräftige Hilfe könne die Organisation gebrauchen, auch finanzielle Förderung sei gewünscht. Denn vom Flächenkauf bis hin zu Artenschutzprojekten oder Materialien für die Jugendarbeit sei nichts umsonst zu haben.

Menschen für Natur begeistern
„Dazu müssen wir auf die Menschen zugehen und sie für die Natur begeistern“ erläutert Jobst, der die Werbeaktion betreut und auch Ansprechpartner für Rückfragen ist. Ein fünfköpfiges Team von jungen Studenten bringt die Semesterferien ein, um Einwohner persönlich anzusprechen. Dabei wird informiert und ausschließlich um eine NABU-Mitgliedschaft mit freiwilligem Förderbeitrag geworben.

Interessante Aktionen
Seit über 100 Jahren setzt sich der Naturschutzbund für die Belange von Natur und Umwelt ein. Über 450.000 Mitglieder und Förderer unterstützen den Verband Bundesweit. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Kampagnen zum „Vogel des Jahres“ oder „Die Stunde der Gartenvögel“. Auch die in Hessen und im Main-Kinzig-Kreis durchgeführten Auszeichnungen fledermausfreundlicher Häuser zum Schutz der heimischen Fledermäuse war ein voller Erfolg. Mit fast 30 Ortsgruppen ist der Naturschutzverband flächendeckend im Main-Kinzig-Kreis vertreten. Der frühere Deutsche Bund für Vogelschutz besitzt im Kreisgebiet eine lange Tradition. Der Naturschutz reicht von Hilfsmaßnahmen für Amphibien bis zum Schutz spezieller Vogelarten. So wird in den NABU-Arbeitskreisen „Amphibien, Wasseramsel und Eisvogel“ hervorragendes für den Schutz spezieller Tierarten geleistet.
Zahlreiche Projekte dienen der Erhaltung von wertvollen Lebensräumen. Ein wichtiger Punkt ist dabei der Ankauf von ökologisch interessanten Flächen. Diese Flächen zu schützen und zu erhalten haben sich die Mitglieder zur Aufgabe gemacht. Sie arbeiten mit Landwirten, Schäfern, Forstämtern und Naturschutzbehörden zusammen und möchten die Menschen nicht aus der Natur aussperren.
Auch junge Naturschützer kommen nicht zu kurz. In den Kindergruppen und der Naturschutzjugend NAJU steht ein breites Angebot von Naturschutzeinsätzen, Mitmachaktionen oder auch Zeltlager zur Verfügung.
„In vielen Gruppen vor Ort gibt es umfangreiche spannende Angebote für junge Naturforscher. Der Spaß am Entdecken steht dabei im Mittelpunkt“ sagt Hubert Göbel, einer der Kindergruppenbetreuer aus Steinau.

Hier, in Steinau, fiel auch der Startschuss für die Werbewochen. Fortgesetzt wird die Aktion in Schlüchtern, Sinntal, anschließend Bad Soden-Salmünster und weiter bis nach Hanau. Im Rahmen der Kampagne tragen die Studenten weiße T-Shirts mit NABU-Emblem und können sich ausweisen. Sie nehmen kein Bargeld an. Dabei kann es vorkommen, dass es noch bis 21.00 Uhr an der Haustür klingelt, will man doch auch Berufstätige mit den Naturschutzanliegen erreichen. Für Fragen zur Mitgliederkampagne ist der Kreisverband unter der Rufnummer 0173/7218670 zu erreichen.

1. Vorsitzender

Franz-Josef Jobst
Judengasse 2
36396 Steinau
Tel: 06661/1537040
Mail: f.jobst@nabu-mkk.de

 

2. Vorsitzende

Dipl. Biol. Sibylle Winkel
Pommernstr. 7
63069 Offenbach am Main
Mail: s.winkel@nabu-mkk.de

 

Kassenwart

Axel Schmitt
Alexanderstr. 10
63454 Hanau
Mail: a.schmitt@nabu-mkk.de

 

Bankverbindung

Frankfurter Volksbank
BLZ 501 900 00
KontoNr 6401506444
IBAN DE73 501900006401506444
BIC FFVBDEFF
Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

 

Schriftführer

Norbert Weber
Lindenstr. 6
63543 Neuberg
Mail: n.weber@nabu-mkk.de

 

Beisitzer Pressarbeit

Dr. Matthias Kuprian
Pommernstr. 7
63069 Offenbach
Mail: m.kuprian@nabu-mkk.de

 

Beisitzer Vogelkunde

Michael Röth
Niedermittlau
Hanauer Landstr. 14a
63594 Hasselroth
Mail: m.roeth@nabu-mkk.de

 

Beisitzer

Thomas Mathias
Höhenstraße 15
36396 Steinau
Mail: t.mathias@nabu-mkk.de

 

Ehrenvorsitzender

Rolf Gogne
Buchbergstr. 18
63486 Bruchköbel