» NABU-MKK.de » NABU » Pressearchiv

50 Jahre NABU – Natur-und Vogelschutzgruppe Meerholz-Hailer

Das katholische Jugendorchester eröffnete die Feier; Foto: NABU/S.Winkel

Das katholische Jugendorchester eröffnete die Feier; Foto: NABU/S.Winkel

Ereignisreiche 50 Jahre wurden gefeiert am 2./3.7.2011 in der Jahnhalle Hailer, als die NABU- Natur- und Vogelschutzgruppe Meerholz-Hailer zu ihrem runden Jubiläum eingeladen hatte. Zahlreiche Mitglieder und Aktive sowie Repräsentanten des öffentlichen Lebens und befreundeter Vereine aus der Region füllten die Jahnhalle zur feierlichen Abendveranstaltung am 2. Juli. Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka führte launig und locker durch den Abend, der mit zahlreichen Grußworten gut aufgelegter Gäste, u.a. von Bürgermeister und Schirmherr Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneten Andre Kavai eröffnet wurde. Voll des Lobes waren die Redner vor allem für die Vielzahl der Aktivitäten und die überregionalen Erfolge der Meerholz-Hailer Jugendarbeit bei nationalen Wettbewerben wie "Jugend forscht" und dem Bundesumweltwettbewerb.

Kinder hatten derweil ihren Spaß beim Basteln und Spielen; Foto: NABU/S.Winkel

Kinder hatten derweil ihren Spaß beim Basteln und Spielen; Foto: NABU/S.Winkel

Sibylle Winkel, 2. Vorsitzende des NABU Main-Kinzig, gratulierte für den Kreisverband und hob das vielseitige Spektrum der Meerholz-Hailer Aktivitäten hervor. Als ganz besondere Schwerpunkte haben sich - in unmittelbarer Nähe der Kinzigauen – der Kauf von Schutzflächen und die Schaffung von Trittsteinen herauskristallisiert. Die Erfolge kann man fliegen oder in den Wiesen auf langen roten Beinen stolzieren sehen - denn der Weißstorch ist hierher zurückgekehrt. Den Erfolg des Trittstein-Programms macht sich mit dem Quaken der Laubfrösche an warmen Frühlingsabenden akustisch bemerkbar.

Die gute Zusammenarbeit zwischen den NABU-Gruppen der Region belegten die Gratulationen der Nachbargruppen. Adolf Beck gratulierte für den NABU Altenmittlau, Karl Seyler für den NABU Eidengesäß und Norbert Möller für den NABU Großenhausen. Wie stark die ca. 450 Mitglieder zählende Gruppe Meerholz-Hailer in der Mitte der Bevölkerung verwurzelt ist, zeigte die Anwesenheit zahlreicher befreundeter Vereine, die auch für das musikalische Rahmenprogramm sorgten.

Namen von links: Günther Pöllen, der 2. Vorsitzende des Vereins, Bürgermeister Thorsten Stolz, Daniel Böhm, Ehrenmitglied Irmgard Schäfer, Stadtverordnetenvorsteherin Pia Horst, Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka; Foto: NABU/S.Winkel

Namen von links: Günther Pöllen, der 2. Vorsitzende des Vereins, Bürgermeister Thorsten Stolz, Daniel Böhm, Ehrenmitglied Irmgard Schäfer, Stadtverordnetenvorsteherin Pia Horst, Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka; Foto: NABU/S.Winkel

Zum feierlichen Abschluss des Abends wurde Jugendleiterin und Pressesprecherin Irmgard Schäfer zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt aus den Händen von Bürgermeister Stolz und Siegbert Czutka eine Dankesurkunde für ihre 25jährige äußerst rührige Arbeit, insbesondere bei der Betreuung der Jugendlichen bei Forschungsarbeiten zum Naturschutz. Daniel Böhme, Preisträger beim Bundesumweltwettbewerb mit einer Arbeit zur Erdkröten-Laichwanderung, revanchierte sich mit einer Laudatio.

Der NABU-Kreisverband freut sich auf viele weitere Jahre der guten und fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Gruppe Meerholz-Hailer – für Mensch und Natur im Kinzigtal.

Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka führte durch den Abend; Foto: NABU/S.Winkel

Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka führte durch den Abend; Foto: NABU/S.Winkel

Kreisbeigeordneter André Kavai vertrat mit einem Grußwort den Main-Kinzig-Kreis; Foto: NABU/S.Winkel

Kreisbeigeordneter André Kavai vertrat mit einem Grußwort den Main-Kinzig-Kreis; Foto: NABU/S.Winkel

Sibylle Winkel gratulierte im Namen des NABU-Kreisverbandes; Foto: NABU/S.Winkel

Sibylle Winkel gratulierte im Namen des NABU-Kreisverbandes; Foto: NABU/S.Winkel

Adolf Beck grüßte für die befreundete NABU-Gruppe Altenmittlau; Foto: NABU/S.Winkel

Adolf Beck grüßte für die befreundete NABU-Gruppe Altenmittlau; Foto: NABU/S.Winkel

Das katholische Jugendorchester eröffnete die Feier; Foto: NABU/S.Winkel

Das katholische Jugendorchester eröffnete die Feier; Foto: NABU/S.Winkel

Norbert Möller (Mitte) und Karl Seyler (rechts) vertraten die NABU-Gruppen Großenhausen und Eidengesäß; Foto: NABU/S.Winkel

Norbert Möller (Mitte) und Karl Seyler (rechts) vertraten die NABU-Gruppen Großenhausen und Eidengesäß; Foto: NABU/S.Winkel

Der Männer-Gesangverein Meerholz erschien zur Ehre der NABU-Gruppe mit zahlreichen Sängern; Foto: NABU/S.Winkel

Der Männer-Gesangverein Meerholz erschien zur Ehre der NABU-Gruppe mit zahlreichen Sängern; Foto: NABU/S.Winkel

Naturschutz-Urgestein Raimer Thienhaus freute sich über die erfolgreiche Arbeit der Gruppe; Foto: NABU/S.Winkel

Naturschutz-Urgestein Raimer Thienhaus freute sich über die erfolgreiche Arbeit der Gruppe; Foto: NABU/S.Winkel

Der Gesangverein Frohsinn Hailer rundete die Feier mit mehreren Beiträgen ab; Foto: NABU/S.Winkel

Der Gesangverein Frohsinn Hailer rundete die Feier mit mehreren Beiträgen ab; Foto: NABU/S.Winkel

Kinder hatten derweil ihren Spaß beim Basteln und Spielen; Foto: NABU/S.Winkel

Kinder hatten derweil ihren Spaß beim Basteln und Spielen; Foto: NABU/S.Winkel

Bürgermeister Thorsten Stolz ehrte Irmgard Schäfer; Foto: NABU/S.Winkel

Bürgermeister Thorsten Stolz ehrte Irmgard Schäfer; Foto: NABU/S.Winkel

Namen von links: Günther Pöllen, der 2. Vorsitzende des Vereins, Bürgermeister Thorsten Stolz, Daniel Böhm, Ehrenmitglied Irmgard Schäfer, Stadtverordnetenvorsteherin Pia Horst, Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka; Foto: NABU/S.Winkel

Namen von links: Günther Pöllen, der 2. Vorsitzende des Vereins, Bürgermeister Thorsten Stolz, Daniel Böhm, Ehrenmitglied Irmgard Schäfer, Stadtverordnetenvorsteherin Pia Horst, Vereinsvorsitzender Siegbert Czutka; Foto: NABU/S.Winkel

zurück

Mitglied werden

NABU-Wahrung der Bildrechte

 

NABU & Naturgucker

NABU-Wahrung der Bildrechte
 
Natur beobachten mit dem NABU und Naturgucker im Main-Kinzig-Kreis.

 

NABU-Infoblatt


Hilfe für Tiere in Not

Tiere in Not
Hier finden sie Adressen und Ansprechpartner für Tiere in Not.

 


Erlebnis-Fotografien
NABU Main-Kinzig-Kreis


Kleiber, Foto: Axel Schmitt

 


Pflegeeinsatz, Foto: S. Winkel